Schuss nach hinten! - Experimente Biologie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schuss nach hinten!

GRUNDSCHULE > G LUFT
Der Schuss nach hinten?
 G2Luft4-schuss nach hinten
zurück                   druck
Fachliche und didaktische Hinweise:
Der Ballon lässt sich nur dann aufblasen, wenn gleichzeitig die Luft aus der Flasche entweichen kann. Beim Aufblasen bläht sich der Ballon aber sehr schnell so weit auf, dass die Öffnung der Flasche verschlossen wird.  Auch dieser Versuch zeigt, dass Luft einen bestimmten Raum beansprucht und offensichtlich etwas "stoffliches" ist.

Ergebnis:   Der Ball springt zur Überraschung aller aus der Flasche heraus.

Fachliche und didaktische Hinweise:
Die Luft, die gegen den Ball gepustet wird, ist sehr viel leichter beweglich als der Ball selbst. Deshalb strömt Luft am Ball vorbei in die Flasche und erzeugt dort einen Überdruck. Der relativ träge Ball hatte "noch keine Zeit", sich mit dem Luftstrom in das Innere der Flasche zu bewegen. Inzwisschen ist der Luftdruck in der Flasche bereits so groß geworden, dass der Ball aus der Flasche herausaus gedrückt wird. 
Tipp:  Je kräftiger man pustet, um so überzeugender gelingt der Versuch. 
Tipp: Zwei Liter fassende Plastikflaschen sind besonders gut geeignet.
vgl: Schneider, V. u. Th. Zahn: Beiträge zur Didaktik, Shaker Verlag 2008
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü