G Regen - Experimente Biologie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

G Regen

GRUNDSCHULE > G WASSER
Regen                                                                                                                                  zurück   
Warum Wasser manchmal vom Himmel fällt.

Fachliche und didaktische Hinweise: Dieser Versuch kann zur Illustration der Vorgänge des Wasserkreislaufs ebenso gut dienen, wie zur Verdeutlichung des technischen Vorgangs der Trinkwassergewinnung aus Meersalz: Verdampfen von Salzwasser und Auffangen des Dampfes in einem Kühlturm (Abtropfen von Wassertropfen von einer großen Glasplatte).
.
Ein Modellversuch zum Wasserkreislauf Folgende Analogien und Unterschiede zum natürlichen Wasserkreislauf können angesprochen werden:
-- Wasser in der Aluschale = Meer
-- Kerzenflamme = Sonneneinstrahlung Wärme
-- Verdampfen = Verdunstung bei niedrigen Temperaturen.
-- Glasplatte = kalte Luftschichten in größeren Höhen
-- Wassertropfchen unter der Glasplatte = Wolkenbildung.
-- Wassertröpfchen, die von der schräg gehaltenen Glasplatte bei etwas Geduld herunterfallen = Regen


Wasser und Temperatur   Arbeitsunterlage --------------------------------------------------

Warum Wasser manchmal vom Himmel fällt

Was brauchst Du?
Sektdrahtverschluss, Aluschale (leeres Teelicht), Glasplatte, Teelicht, etwas Wasser
Was kannst Du tun?

1. Fülle die Aluschale zur Hälfte mit Wasser und stelle sie wie auf der Zeichnung auf den Sektdrahtverschluss. Darunter kommt das brennende Teelicht.

2. Nach einiger Zeit hältst Du die Glasplatte wie im Bild gezeigt, über das Wasser. 
Es ist günstig, wenn Du die Glasplatte etwas schräg hältst.

3. Benutze eine Zange, um die Glasplatte zu halten!
Vorsicht, die Glasplatte wird sehr heiß!

Aufgabe: Schildere mit deinen Worten, was mit dem Wasser geschieht! Gib dem Vorgang einen Namen!
Beschreibe den Weg des Wassers! 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü