S Bakterien - Experimente Biologie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

S Bakterien

SEKUNDARSTUFE > S UMWELT > S Luft
Keimbelastung in der Luft                                    zurück
 
Info: In der Luft befinden sich viele Keime: Bakterien, Pollen von Pflanzen, Viren. Hier können nur Bakterien nachgewiesen werden. 
-- Pollen entdeckt man als Staub. Die meisten Pollen sind gelb gefärbt.
 
Bakterien Luft Arbeitsunterlage -------------------------------------

Bakterien Belastung
 
Material:
Stelle wenigstens 10 Agarplatten her. Nimm dazu Normal- Agar (Merck) , bei dem die Keime bei 15 bis 20 0 C wachsen (damit verhindert man, dass auf der Platte die besonders für den Mensche gefährlichen Keime, die erst bei rund 35-38 OC das beste Wachstum haben, die anderen überwuchern).

 
Versuchsdurchführung:  
  1. Suche nun die Orte auf, an denen Du die Luftbelastung durch Bakterien und Pilzsporen untersuchen willst.
  2. Öffne an diesen Orten für 20 min die Agarplatte. Verschließe dann wieder und klebe mit Klebeband fest zu. Du darfst die Platten nie mehr öffnen, weil sich ja auch Krankheitskeime auf dem Agar vermehren könnten.
  3. Lass die Versuchsplatten bei 20 0 C stehen.
  4. Beobachte jeden Tag, was zu sehen ist. Am besten ist die Auswertung, wenn Du einzelne Kolonien findest. Wenn man zu lange wartet, wachsen die Kolonien zu einem Brei zusammen und man kann gar nichts auswerten. Nach vier Tagen sollte eine gute Auswertung möglich sein. 

Wenn man zu lange wartet, überwuchern die Keime die ganz Agarplatte und man kann nichts mehr unterscheiden! 
 
Ergebnisse:
  1. Unterscheide: runde, klar abgegrenzte Kolonien: Bakterien;
    Kolonien mit zerfaserten Rändern: auswachsende Pilze.
  2. Zähle nun die Kolonien aus, bezogen auf die Fläche der Argar-Platte.
  3. Rechne um, wie viel Keime pro Quadratmeter auf den Boden in einer Stunde fallen.
  4. Vergleiche die Orte miteinander: Wo ist der Pilzbefall besonders hoch, wo sind viele Bakterien in der Luft?

Stelle Fotos von den verschiedenen Platten her und hänge sie an den belasteten Orten aus!


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü