S Druckmessungen - Experimente Biologie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

S Druckmessungen

SEKUNDARSTUFE > S OSMOSE
Druckmessungen                                                                                                                       zurück
Durch den Wassertransport entstehen in den Zellen unterschiedliche Druckverhältnisse. In den Geweben der Pflanzen wird der Innendruck durch eine deutlich sichtbare Verstärkung der Zellwände aufgefangen. 


Osmotischer Druck Arbeitsunterlage 1---------------------------------------------

Stärke des osmotischen Drucks:                                
Demostrationsversuch

Versuch:
1) Man füllt einen Becher zu einem Viertel mit frisch angerührtem Gips.
2) Man lässt den Gips fest werden.
3) Man gibt einige frische keimfähige Bohnen auf den Gips.
4) Dann gibt man wieder Gips auf die Bohnen und lässt über Nacht fest werden.
 

 
 
Ergebnis?
 
 


Osmotischer Druck   Arbeitsunterlage 2-----------------------------------
Messung des Osmotischen Drucks                    
mit einem Dialysierschlauch (quantitativ)

Arbeitsablauf:
1)    Stellen Sie sich die in der Abbildung dargestellte Apparatur zusammen: Die Verbindungen zwischen Stopfen und Dialyse- Schlauch müssen unbedingt dicht sein. Am besten nimmt man dazu dickere feuchte Hanfkordel, die sich im Wasser noch vollsaugt und ausdehnt.
2)    Messung: alle 5 min 30min lang Wasserstand in der Kapillare  möglichst genau mit 20%iger Rohrzuckerlösung.
 
Protokoll: Verlaufsdiagramm: 

                            
3)    Höhe der Lösung in der Kapillare nach 30 min
4)    Höhe des Wasserstands, wenn keine Veränderung mehr eintritt. Dann kann man den osmotischen Druck direkt als Wassersäule bestimmen. 

Erweiterungen: 
5) Durchführung des Versuchs mit einer 10%ige  und einer 30%ingen Rohrzuckerlösung. 
 
Arbeitsaufgaben:
Informieren Sie sich über die van`t Hoff  Gleichung zur Osmose.
Nennen Sie wenigstens 6 Bereiche für die pflanzliche Zelle, in denen der osmotische Druck eine entscheidende Rolle spielt.
Erklären Sie den Turgor!
Warum haben tierische Zellen keine Wandverstärkungen?
Wie kann man die Semiabilität von Zellmembranen künstlich aufheben bzw. zerstören?
Wo wird dies großtechnisch ausgenutzt?
Wie funktioniert die Blutreinigung bei Nierenversagen?
Wie arbeiten gesunde Nieren?


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü