S Sprosswachstum - Experimente Biologie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

S Sprosswachstum

SEKUNDARSTUFE > S PFLANZEN > S Wachstum
Wachstums Spross                                            zurück
verändert nach: https://www.oekolandbau.de/kinder/selber-machen/kartoffel-irrgarten/


Spross Arbeitsunterlage 1-----------------------------------------------------------
 Einfluss des Lichts 

Was brauchst Du:
Zwei kleine Kartoffeln, Schuhkarton mit Deckel, Pappscheiben, Bleistift, Lineal, Schere, 2 saubere Jogurtbecher oder Pflanzschalen, Gartenerde,  Klebeband zum Befestigen der Pappscheiben.
 
Vorbereitung
1.    Schneide in die Schmalseite des Schuhkartons ein Loch, etwa 5 cm breit und 5 cm hoch.
2.    Klebe in den Schuhkarton einige Scheiben Pappe so ein, so, dass immer ein Spalt am Rand bleibt.
Lasse die Kartoffeln eine Zeitlang „vorkeimen“ bis ein kleiner Spross aus den „Augen“ herauswächst.
.     

Was kannst Du tun?
1.    Stelle die Pflanzschale mit der Kartoffel in den Schuhkarton möglichst weit weg von dem Loch in der Seitenwand.
2.    Kontrolle: lasse einen Keimling in der zweiten Pflanzschale am Licht außerhalb des Schuhkartons wachsen.
3.    Beobachte das Wachstum der Keimlinge im Abstand von 3 Tagen.
4.    Verschließe den Deckel des Schuhkartons immer wieder lichtdicht. Fülle etwas Wasser nach, wenn der Boden in den Pflanzschalen trocken wird.
 
Protokoll:
Wie reagieren die Keimlinge? In welche Richtung und wie wachsen sie?
Fertige Zeichnungen von dem Wachstum der Kartoffelkeimlinge an.


Schlussfolgerung:



Spross Arbeitsunterlage 2------------------------------------------------------------------------
Einfluss der Schwerkraft
 
Geräte: Petrischalen oder flache Schalen für Nahrungsmittel, Fließpapier, Filzschreiber,  evt. Stativ mit Klemmen, Kartonkästchen als Lichtschutz, Wasser
Objekt: Kressesamen
Versuchsdurchführung
1: Man bereitet sich mehrere Petrischalen mit feuchtem Fließpapier.
2: auf dem Papier lässt man Kressesamen auskeimen (1).
3: Sobald die Würzelchen etwa 1 cm lang sind, entnimmt man ein Pflänzchen mit einer Pinzette und bringt je eine Pflanze auf drei weitere Petrischalen mit feuchtem Fließpapier (2).
 
 
 4: Diese Petrischalen stellt schräg man auf (3)  mit Stativ und Klemmen:
4a. gedreht im Winkel von 45 Grad zur Wurzel im Dunkeln
4b. gedreht im Winkel von 30 Grad zur Wurzel im Dunkeln
4c. nicht gedreht mit der Wurzel nach unten im Dunkeln
4d.nicht gedreht mit Licht von der Seite und abgeschirmt gegen Tageslicht
5: Man gibt einige Tropfen Wasser zu jeder Petrischale (3) und stellt sie schräg auf.  in (Die Keimlinge bleiben auf Grund ihrer Schleimschicht haften).
6: Darüber stülpt man einen Karton, um Lichteinfluss auszuschließen.
7: Nach 2 Tagen überprüft man die Wachstumsrichtungen der Wurzel und des Sprosses. 
 
Protokoll Zeichnung oder Foto auf einem gesonderten Blatt:
 
Interpretation: (Informieren Sie sich über Geotropismus bei anderen Pflanzen!)
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü