S Zellen Einzeller - Experimente Biologie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

S Zellen Einzeller

SEKUNDARSTUFE > S ZELLEN
S Einzeller                                                                     zurück

Einzeller Arbeitsunterlage 1-----------------------------------------------------

Beobachtungen an einzelligen Lebewesen

Vorbereitung: „Heuaufguss“:
1: Sammle etwas Heu oder faulendes Gras.
2: Stecke das Material in ein großes Einmachglas mit Deckel und gieße Teichwasser auf, bis das Glas etwa zu 2/3 gefüllt ist.
3: Lasse etwa 3 Wochen im Schatten stehen (Die Flüssigkeit fängt an zu riechen!) .
4: Beobachte, ob sich ein fauliger Geruch entwickelt.
5: Entnehme mit einer Tropfpipette etwas Flüssigkeit und überprüfe mit einer Lupe, ob sich Lebewesen im Wasser bewegen.
Untersuchung, Arbeitsschritte:
2: Mikroskopiere und prüfe, welche Lebewesen in Wassertropfen aus verschiedenen Bereichen des Heuaufgusses zu finden sind:



Aufgabe: Welche Einzeller lassen sich entdecken? 



Einzeller Arbeitsunterlage 2------------------------------------------
Untersuchungen zum Pantoffeltierchen

Das „Pantoffeltierchen“, ein sehr komplizierter, ein hoch entwickelter weltweit verbreiteter Einzeller!   
Paramaeceum 800fach vergr. 
Negativ-Blau-Färbung
Man sieht das Mundfeld und die 
Ansatzstellen der Cilien (Geißeln).

Versuch:
1. Bereite einen sauberen Objektträger vor: Gebe einen Tropfen Wasser aus dem Heuaufguss zu, verteile darin einige wenige Fasern eines Küchenpapiers.
2. Sauge in eine Plastikpipette von der Oberfläche des Heuaufgusses möglichst viele Pantoffeltierchen und überführe diese in das Heuaufgusswasser auf dem Objektträger.
3. Schließe mit einem Deckgläschen vorsichtig ab.

Beobachtung: Einige Paramaecien heften sich an die Zellulosefasern.


Aufgaben:
1. Zeichne ein festsitzendes Paramaeceum so genau wie möglich!
2. Kann man das pulsierende Bläschen erkennen?
3. Füge von der Seite her mit Karmin rot gefärbte Hefezellen zu und beobachte einige Zeit!
4. Gebe von der Seite her sehr, sehr, sehr verdünnten Speiseessig zu und beobachte!

Beschreibe die Aufnahme von Hefezellen!

Wie verhalten sich die Pantoffeltierchen gegenüber Widerständen im Wasser?
Können Pantoffeltierchen Chemikalien wahrnehmen?

Warum platzen solche Einzelligen Lebewesen nicht? Stelle Vermutungen an! 




Einzeller Arbeitsunterlage 2------------------------------------------------
Temperaturwahrnehmung beim Pantoffeltierchen
 
Vorbereitung:
1: Nutzte den Heuaufguss vom vorhergehenden Versuch.

Arbeitsschritte:
  1. Baue das Untersuchungsgerät wie in der Abbildung gezeigt, zusammen. 
  2. Stelle zwischen die Schalen das Mikroskop so, dass das Licht durch den Spalt der Kupferplatte geht und der Objektträger scharf zu sehen ist.
  3. Untersuche, wann sich die Temperaturunterschiede eingestellt haben. Nutze dazu ein Objektgläschen mit Wasser und ein Thermometer.
  4. Suche einen Bereich im Heuaufguss, in dem besonders viele Pantoffeltierchen zu finden sind.
  5. Sammle möglichst viele Tierchen in möglichst wenig Wasser in einem kleinen Schälchen.
  6. Bringe die Tiere auf einem Objektträger auf das Kupferblech  und beobachte die Verteilung der Tiere.
  7. Messe die Temperatur mit der Spitze eines Thermometers an der Stelle, an der die meisten Pantoffeltierchen zu finden sind.
 
Über welche Sinneswahrnehmungen muss das Pantoffeltierchen auf Grund seines Verhaltens verfügen? 


 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü