Temperaturregelung - Experimente Biologie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Temperaturregelung

SEKUNDARSTUFE > S MENSCH > Sinne > Hautsinne
S Temperaturregelung                                                                                                zurück


Körpertemperatur  Arbeitsunterlage 1-----------------------------------------

Kern und Schale

Info: Die Körpertemperatur des Menschen ist auf 37 Grad festgelegt. Trotzdem bestehen in den verschiedenen Körperregionen erhebliche Unterschiede. Die Kerntemperatur wird sehr genau geregelt, die Schalentemperatur kann schwanken, ohne dass wir frösteln.
Die Leistungsfähigkeit der Temperaturregulation ist begrenzt: Nach 15 min einer erheblichen Wärmezuführung kommt es zu einem Hitzestau und zu einem erheblichen Schwitzen. Ab 29 Grad Außentemperatur kommt es zu Schweißausbrüchen, ab 34 Grad wird nur noch Wasser verdunstet. Sinkt die Kerntemperatur unter 25 Grad, tritt der Tod ein. Dies ist der Fall wenn man rund 60 min in 1 Grad warmem Wasser verbleibt. Eine Kältegewöhnung ist nicht möglich.
 
 
Fieber: Bei Fieber wird der Sollwert auf 38 bis 42 Grad erhöht. Auslöser sind “pyrogene Stoffe”. Der Körper reagiert mit Kältezittern, d.h. Die innere Atmung wird angeregt und die frei werdende Wärme zur Erhöhung des Messwertes genutzt. Begleitend kommt es zu Schüttelfrost und Kältegefühl. Sinkt das Fieber wieder, muss die Wärme abgeführt werden: Man schwitzt – ein Zeichen der Gesundung.

Hitzekollaps entsteht durch Überwärmung der Haut, Transport von zu viel Blut in die Hautkapillaren, Blutmangel im Gehirn, Ohnmacht. Ein Hitzekollaps kann tödlich enden.

Hitzestich: Das Gehirn überhitzt, die Wärme kann aus dem Kopf nicht mehr ausreichend abgeführt werden, das Gehirn stellt seine Arbeit ein. Sehr gefährlich bei ausgiebigem Sonnenbaden!!!
 


Körpertemperatur  Arbeitsunterlage 2-------------------------------------------------------
Hitze und Wärmestau
 
Aufgabe: Lege eine Hand in eine Plastiktüte und beobachte. Vergleiche mit der anderen Hand
Versuch 1:  Halten Sie die Hand in eine verschlossene Plastiktüte. 

                                                                                     Beobachtung?      : Empfindungen? 
 
 
Aufgabe2: Interpretieren Sie die Abbildungen:


                                                                                                                            bei Arbeit 



                                                                           












                                                                                                                    Bei kühlem Wetter  
 

Erklären Sie: 

Hautrötung bei Hitze und bei Arbeit, Blässe der Haut bei Kälte!







Körpertemperatur  Arbeitsunterlage 3-------------------------------------------------------
Temperaturregelung
Aufgabe1: Erklären Sie an Hand des Schemas die Temperaturregelung des Menschen mit Ihren Worten! (vgl. Fließgleichgewichte


Schema eines Regelkreises zur Wärmeregulation des Körpers 
 
Aufgabe 1: Nutzen Sie die Bezeichnungen aus der Technik (vgl. auch Internet), um die Funktionsweise der Temperaturregelung beim Menschen zu erläutern!
 
Stellglieder: __________    ____________    ______________

           Mögliche Störgrößen: ____________   _____________  __________

          Regler: ___________.....   . ____________   ……..____________

         Regelgröße: _________________
 
 
Aufgabe 2: Erklären Sie das Stellglied „Innere Atmung“ genauer! Wie kann der Körper die Wärmeproduktion effektiv erhöhen?
 
Aufgabe 3: Erklären Sie die Temperaturerhöhung bei Fieber!   Erklären Sie die Wärmeempfindung, wenn das Fieber wieder weg geht! 


___________________________________________________________________
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü